TSG II erkämpft Ligaverbleib

Geschrieben am 15.05.2017 10:09 in Handball – 2. Herren

Sandkrug Nervenaufreibender Krimi in der Sporthalle an der Schultredde: Mit einem 20:19 (13:7)-Erfolg gegen den TV Georgsmarienhütte sicherten sich die Handballer der TSG Hatten-Sandkrug II den Klassenerhalt in der Landesliga. Trotz eines Sechs-Tore-Vorsprungs zur Halbzeit wurde es für die Gastgeber am Ende eng. In den letzten Sekunden wollte TVG-Spieler Ron Gerstmann mit einem Distanzwurf noch den Ausgleich erzielen, doch TSG-Keeper Phillip Jandt parierte bravourös und hielt so diese wichtigen Punkte fest.

Zu Beginn der Begegnung hatte die TSG das Spiel und den Gegner gut im Griff, bereits nach zehn Minuten führte das Team mit 6:1. Besonders Tjark Sauer und Malte Kubitzki setzten sich mit ihren Toren immer wieder gekonnt in Szene. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte wurde die Begegnung ausgeglichener: Die Sieben von Trainer Grzegorz Goscinski verlor an Konzentration und ließ weitere gute Chancen in der Offensive aus. Bis zum 16:10 konnte die TSG ihren Gegner noch auf Distanz halten – die Hütter kamen nur mit großem kämpferischem Einsatz zu weiteren Toren. Bis fünf Minuten vor dem Abpfiff hielt die TSG-Zweite den Gegner deutlich auf Distanz (20:15).

In der verbleibenden Zeit schien dann aber das TVG-Tor wie vernagelt. Während den TSG-Angreifern in den letzten fünf Minuten kein einziger Treffer mehr gelang, bäumte sich der Gast noch einmal gegen die Niederlage auf und kämpfte sich heran. Die Chance zum Ausgleich wurde nicht mehr genutzt. Der Szene ging ein Foul von Kubitzki voraus, der dafür eine Zeitstrafe kassierte. Beide Mannschaften haderten mit der Leistung des Schiedsrichtergespanns. Gleichwohl wurde bei der TSG kräftig gefeiert.

NWZ/15.05.2017